MQ Wien: Electro Swing-Party mit Dunkelbunt im Open Air-Hof.

"Es ist egal wo du herkommst, und auch egal wohin du gehst, solange du dem Weg deines Herzens folgst und dafür gerade stehst" - Die Message des Abends, die man nach einem durchtanzten Konzert mit nach Hause nehmen sollte. Vor allem in Tagen wie diesen.


Sie kommt vom deutschen Elektronik-Musiker Ulf Lindemann alias Dunkelbunt, der mit seiner Live-Band im Haupthof des Wiener Museumsquartiers einen euphorischen Auftritt ablieferte. Der Sound: Eine bunte Mixtur aus Electro Swing, Balkan Beats und Hip Hop. Das junge, urbane Publikum ließ sich von der Power des in Wien lebenden Multi-Talents schnell anstecken, nahm sich einhellig in die Arme und forderte zahlreiche Zugaben. Bemerkenswert auch der Auftritt der jungen Mela Marie Spaemann, die nicht nur mit der Stimme, sondern auch mit ihrem begleitenden Cello-Auftritt glänzte.


Wien hat viel zu bieten. Vor allem jenseits der großen Kommerz-Bühnen. Auch wenn diese von den Alternativ-Acts von einst - Stichwort Wanda - bereits in Beschlag genommen worden sind :-)