Giulia Siegel @ Und-Lounge

Verruchtes Playboy-Model, tollkühne Kakerlaken-Jägerin in der Dschungel-Show, scharfzüngige Autorin („Make her crazy ! Was Frauen wirklich wollen), Doku-Soap-Star („Giulia in Love“), Kontor Records-Promi-Aushängeschild und natürlich schrille Protagonistin des Djane-Trends. Giulia Siegel, die Tochter des berühmt-berüchtigten Schlagerproduzenten Ralph Siegel („Dschinghis Khan“, „Griechischer Wein“) ist ein (ambivalentes) Multitalent der deutschen VIP-Szene.

 

Freitag abend war Miss „She DJ“ Gast in der Kremser Und Lounge. Und eigentlich hat man die Promi-Lady schräger und ausgeflippter erwartet. Giulia war eher schlicht gekleidet, schwarzes Top, Jeans, die auf den Playboy-Pics wallenden Haare zusammengebunden. Technische Schwierigkeiten – der Laptop wurde während des Fluges nach Österreich beschädigt – konnten Giulia nicht davon abhalten, die House- und Electro-Fans auf die Tanzflächen zu treiben. Natürlich mit tatkräftiger Hilfe des Resident-DJ´s Stephano B., der sich von Giulia gern ein Küsschen auf die Wangen schmatzen ließ.

 

Den Peinlichkeitsfaktor des Events schossen die Kremser Bürgermeisterin und der Kremser Magistratsdirektor ab – im Stile eines „Prölls im U 4“ ließen sich beide um Mitternacht mit Giulia Siegel von der NÖN jugendanbiedernd bei der Übergabe einer Flasche Wein ablichten. Noch während der erste Song des Giulia-Sets lief, verließen sie bereits die ehrwürdigen Gemäuer des Kloster Und. Bitte nächstes Mal den HC Strache (ohne seine rechtsextremen Gespenster) einladen, der wäre bis zum Morgengrauen geblieben. Und hätte sich sicherlich ein keckes Klosterfräulein aufgerissen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0