Automatic Lovers ?

Die Römer und Germanen spielten mit Würfeln, Dostojewski animierte das Roulette zum "Spieler", Monte Carlo wurde Epizentrum des mondänen Casino-Lifestyles - Glücksspiele gab es immer und wird es immer geben. So wie es auch immer Glückspilze und Pechvögel im Spiel gibt. Jeder ist für sich selbst verantwortlich, die Glücksgöttin Fortuna ist halt oft sparsam mit ihrem Füllhorn. Manchmal aber muss auch der liberalste Schöngeist einschreiten, wenn eine technische Innovation ihren Erschaffer zu dominieren beginnt.

 

Der Automat in diversen Spielhallen und Wettlokalen - das sogenannte "kleine Glücksspiel" (das durch Automatikeinstellung die originäre Grenze 50 Cent Einsatz und 20 Euro Maximalgewinn brutal umgeht) - wird zum "großen Existenzvernichter", indem Menschen ihr schwer verdientes Gehalt, ihre Unterhaltsansprüche und ihre Kreditrahmen einer terminatorischen Slot Machine ausliefern. Verliert man bis zum finanziellen Overkill, pumpt man sich Geld, um das Geld zurückzugewinnen. Glaubt man zumindest. Eine Spirale, die sich immer weiter nach unten dreht.

 

80 % der Spielsüchtigen verehren die Gottheit des einarmigen Banditen, der sie nahezu bei jeder Runde ausraubt bis aufs letzte Hemd. Kulturwissenschaftler sprechen von der "asozialsten Form des Spiels", man sitzt alleine - ohne gesellschaftlichen Kontakt - vor dem Götzen, drückt den Hebel oder den Knopf und wartet mit starrem Blick auf die Erlösung. Die niemals eintreten wird. Eine Entgleisung der Konsumgesellschaft, die unter der Patronanz der Ersatzkaiser von Wien und Niederösterreich rechtlich legal ist und auf deren Einnahmen man sehnsuchtsvoll wartet. 10 (in Wien 40) Millionen Euro Automateneinnahmen fließen jährlich in das Landesbudget, verwendet wird es für die Sozialhilfe (!!!!). Geld von Spielern wird verwendet, um u. a. finanziell zugrundegangenen Ex-Spielern zu helfen.

 

Manche argumentieren, Spielsüchtige gibt es nur 1 %, 6 % trinken, 17 % sind nikotinsüchtig. Und trotzdem gibt es keine Tabak- oder Alkoholprohibition. Eine billige Ausrede. Spiele gibt´s zu spielen viele - das Automatenspiel ist aber für viele längst kein Spiel mehr. Es ist deren Untergang. Dieser Wahnsinn muss gestoppt werden !

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    air max shoes (Montag, 10 Januar 2011 05:25)

    Definitely agree with what you stated. Your explanation was certainly the easiest to understand. I tell you, I usually get irked when folks discuss issues that they plainly do not know about. You managed to hit the nail right on the head and explained out everything without complication. Maybe, people can take a signal. Will likely be back to get more. Thanks

  • #2

    Naked (Mittwoch, 11 Juli 2012 21:13)

    THX for info