25 Kremserinnen im öffentlichen Raum: Ausstellung "Frauenplätze" in der Rathaushalle.

Die Kremser Kunsthalle macht noch Pause, jetzt erobern stattdessen Alltagsfotografien die Feingeschmäcker. 25 Frauen wurden für das Fotoprojekt "Frauenplätze" abgelichtet, als Kulisse fungieren u.a. das Steinertor, der Springbrunnen im Stadtpark, die Gozzoburg, der Simandlbrunnen oder der kultige Sprungturm in der Badearena. 

 

Angefertigt wurden die Fotos vom Wiener Fotografen Michael Schmid. Unter den Kremserinnen, die "sich ihren persönlichen Platz im öffentlichen Raum erobert haben", befindet sich auch die grüne EU-Abgeordnete Ulrike Lunacek. 

 

Die Ausstellung wurde am Internationalen Frauentag eröffnet und ist noch bis 24. März in der Kremser Rathaushalle zu sehen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0