Innenstadt-Sterben in Krems - Die Altstadt braucht ein Multifunktions-Cafe in der Unteren Landstraße !

Das Mega-Einkaufszentrum mit dem missglückt-peinlichen Namen "Mariandl" in der Wiener Straße mit Gratis-Parkplätzen und vielen neuen Shops steht vor der Tür, die Eröffnung soll bereits im April 2014 stattfinden.

 

Die Altstadt Krems muss so schnell wie möglich reagieren, zum Beispiel mit einem neuen Hot Spot in der Unteren Landstraße 37. Dort steht das Cafe leer, über das man per Aufzug in die Gozzoburg gelangen kann. Es muss sich doch in der schönen Kremser Stadt ein Gastronom, eine Wirtekooperation, vielleicht auch mit Beteiligung der Stadt, finden, die hier ein neues Multifunktions-Cafe eröffnet.

 

Mit Snacks, Cafe und Drinks, aber auch als Plattform für Musiker, Künstler und Kreative, mit Autogrammstunden, Speaker´s Corner, Polit-Talks, Pressekonferenzen, Flat Screen- Übertragungen oder als Location für Jugendclubs und Vereine. Und natürlich würde sich das neue Cafe auch eignen als (zusätzliche) Tourismus-Infostelle und - so wie früher gedacht - als Ausgangspunkt für historische Sightseeing-Touren Richtung Gozzoburg oder Pulverturm.

 

Ist in der Unteren Landstraße erstmals Bewegung und Spirit, dann steigt die Frequenz, es siedeln sich dort auch andere Unternehmen an, und die Asphaltwüste ist bald vor lauter Menschenmengen nicht mehr erkennbar. Im besten Falle.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0