"G" - Requiesce in Pace !

Vor ca. 13 Monaten wurde im Kremser Cinemaplexx-Areal eine neue Disco namens "G" eröffnet - Anlage aus Las Vegas, Inspiration aus Ibiza, Zielgruppe sophisticated Clubbers ab 18. Schön und gut. Man buchte Vienna Calling, deutsche Trance-DJ´s, eine Sängerin aus dem David Guetta-Dunstkreis (Tara Mc Donald). Klagte Spotlight-Veranstalter Martin Neger wegen Besitzstörung. Eigentümer Hauswirth verlor die Klage und das Publikum. Tristesse on the Dancefloor ! Letzter Ausweg: DJ Hugo ? Nein, die 16-18jährigen, die erstmals im Juli 2009 die ehrenwürdigen Ex-"Millennium"-Gemäuer betreten durften. Dann Summer Closing im Stile ländlicher Tanzschuppen.

 

Last Saturday top-besuchte "Opening"-Party im G nach wochenlangem Werbe-Getöse. Beim Eingang werden rote Kuverts verteilt, darinnen der Flyer "Welcome to the Closing Party". Durchgesagt wird "Tonight Opening & Closing Party". Ist der Jackson-Tribute-Versagerveranstalter Georg Kindel der neue Manager im "G" ?

 

Sorry, nicht "G", der Club heißt ab sofort "Disco Fifty Fifty" (und gehört laut Homepage zu einem Danube-Rave-Komplex mit Diskotheken aus Vöcklabruck, Aisterheim und Weibern !!!). Grand Opening ist am Freitag, dem 23. Oktober. Jede Wette, 50 Cent kommt. Mehr ist das "Disco Fifty Fifty" ohnehin nicht mehr wert. Hoffentlich checkt das auch das verarschte (minderjährige) Kremser Disco-Publikum.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0