Volksbefragung über das Kremser Parkkonzept: SPÖ bricht endgültig Wahlversprechen - Keine Abstimmung über die Abschaffung der Grünen Zone.

1,5 Jahre hat die Arbeitsgruppe Verkehr "gearbeitet", um zwei Varianten zu erstellen, die obendrein in letzter Minute noch von der ÖVP "umgeschmissen" wurden.

 

Die Bürger können sich am 28. September, dem voraussichtlichen Tag der Bürgerbefragung, aussuchen, von welcher Variante sie mehr oder weniger abgezockt werden. Variante 1 ist das alte System, Variante 2 laut NÖN eine radikale Erweiterung der Grünen Zone auf die Bereiche Stein, Mitterau und Langenloiserberg mit 1 Stunde Gratis-Parken, aber ohne die gebührenfreien Stunden zwischen 12 und 14 Uhr.

 

Nicht abgestimmt werden darf über die Abschaffung der Grünen Zone. Dabei handelte es ja "nur" um das Wahlversprechen von SPÖ-Bürgermeister Resch im Gemeinderatswahlkampf 2012, ohne dieses er wohl kaum sein lukratives Amt ausüben könnte. Als Bonmot kostet die inhaltsleere Bürgerbefragung noch 100.000 Euro. Bei einem Schuldenstand von 144 Millionen Euro: Was kostet die Welt ?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0