1 Jahr Magic Reinhard (3): Here we are now - Entertain us !

Einen besonderen Boom erlebt Krems derzeit als Bildungsmetropole, vor allem auch durch die vielen in- und ausländischen IMC- und Zahnmedizin-Studenten, die durch besonders viel Kaufkraft ausgezeichnet sind. Diese schätzen laut Umfragen vor allem die Natur und die sympathische Atmosphäre in Krems, von den Unterhaltungsange-boten sind sie dagegen enttäuscht, und es gibt nicht wenige, die in Wien ihren Wohnsitz bezogen haben und "nur" zu Vorlesungen und Seminaren per Zug nach Krems düsen.

 

Die Österreich-Hallen – das "Veranstaltungszentrum" der 28.000-Einwohnerstadt Krems - wären eine perfekte Location gewesen für Miley Cyrus Abriss-Video "Wrecking Bell", für größere Konzerte, Präsentationen oder Shows dagegen sind sie nicht geeignet. Meisterleistungen vollbringen die Schüler, wenn sie aus den baufälligen Hallen eine zauberhafte "Pretty in Pink"-Ballnacht-Atmosphäre zaubern. Was Superstar Boy George insgeheim bei seinem Star Night Club-Auftritt über die Location dachte, wollen wir gar nicht wissen. Das ehemalige Clubbing-Epizentrum "Und Lounge" hat bis jetzt keinen akzeptablen Ersatz gefunden, die Nachtschwärmer müssen in alkoholgetränkte Bars und Kneipen der Altstadt ausweichen. "Summer at the Danube"-Ideen im Stile des Wiener Donaukanals und der Summerstage gibt es seit über 20 Jahren, konzipiert bzw. umgesetzt werden sie nicht. Spanier, Italiener, aber auch Deutsche und Österreicher wollen an ihrem "Campus"-Ort auch ausgiebig Parties feiern, sonst sind sie schneller weg, als man denkt.

 

Auch verkehrstechnisch werden Teens und Twens eingeschränkt wie kaum in einer Stadt. Es gibt keinen regulären Disco- und Nachtbus wie in vielen anderen Orten Niederösterreichs, der die Party People günstig und sicher zu diversen Clubbings und Diskotheken im Umkreis bringen könnte. Auch die Bahn-Verbindung nach Wien ist de facto jugendfeindlich, der letzte Zug von Wien nach Krems fährt um 21.51 Uhr ab. Stammt man dagegen aus Mistelbach (!), dann kann man ohne Zeitdruck Parties, Konzerte oder Sportveranstaltungen in der Bundeshauptstadt besuchen und am Wochenende noch um halb 3 in der Nacht die Heimfahrt in Angriff nehmen. Im Kremser Gemeinderat sitzen auch einige junge Abgeordnete, für sie sind diese Themen kein Thema. Hauptsache, sie heben marionettenmäßig die Hand wie ihre Parteigönner, denen sie auch ihr monatliches (unverdientes) Salär zu verdanken haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0