„19 (Nineteen)“ – Anti-Vietnam-Hit wird zu Manchester United-Hymne.

Im Jahre 1985 produzierte der britische Produzent Paul Hardcastle aus modernen Dance-Rhythmen und Samples aus der Fernseh-Reportage „Vietnam Requiem“ den ambivalenten Nr.1-Hit „Nineteen“. Der Titel „19“ entstammte der dokumentarischen Aussage, dass das Durchschnittsalter der amerikanischen Vietnam-Soldaten 19 Jahre betrug. 16 Jahre später wird der Anti-Kriegshit zu einer Hymne der Manchester United-Fans. Ausgelöst wurde dieser Hype auf Facebook und Twitter, wo ManU-Fans eine Kampagne initiierten, um „19“ wieder on top of the U.K-Charts zu bringen. Der Grund ist für Fußball-Fans eindeutig, feierte doch die Truppe von Alex Ferguson vor einer Woche ihren 19. englischen Meistertitel. Hardcastles Mega-Danceseller landete zwar nicht auf Platz 1, aber immerhin durch die virtuelle Download-Aktion auf Platz 40 der englischen Single-Charts. Produzent Hardcastle, eigentlich ein Chelsea-Fan, versprach, die Erlöse seines überraschenden Re-Entrys einer Children Charity Organisation zu spenden.

 

Manchester United, der nach Real Madrid einkommensstärkste Verein der Welt, feiert dieses Jahr noch ein weiteres Jubiläum: Bereits zum 15. Mal in Folge nimmt der Club an der Champions League teil und steht dieses Jahr wieder im Finale gegen den FC Barcelona. Termin: 28. Mai im Londoner Wembley Stadion. Ein Spiel der Superlative.....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0