"YES, WE CAN" - Oliver´s WM-Blog (6)

"Bei einer WM sollten nur die besten Schiedsrichter (Anm.: Gage von 10.000 Euro/Spiel) pfeifen, die auch sonst in den großen Ligen pfeifen - und nicht irgendwo am Strand.“ Ein Zitat von Otmar Hitzfeld und ein Faktum, dass die Amis bald das Achtelfinale gekostet hätte. 2 wegen falscher Abseitsentscheidungen nicht gegebene Tore (eines gegen Slowenien mit einem Schiedsrichter aus Mali, eines gegen Algerien), wären den tapfer kämpfenden US-Boys fast zum Verhängnis geworden. Aber nur fast.

 

Im Stile von Amerikas erstem schwarzem Präsidenten Barack Obama und seinem Slogan „Yes, we can“ schoss der ehemalige Bayern-Legionär Landon Donovan in der 91. Minute das erlösende Siegestor zum 1:0 gegen Algerien und die Amerikaner damit zum Gruppensieg. Und das unter den Augen von Ex-Präsident Bill Clinton, der nach dem Thriller in Pretoria mit den Siegern eine 45minütige Kabinenparty feierte. Als zweite Mannschaft in der Gruppe C qualifizierten sich die Engländer, aufgeputscht durch eine gruppendynamische Beer-Party am Vortag, mit einem spielerisch souveränen 1:0-Sieg durch ein Tor von Jermaine Defoe gegen die Slowenen.

 

Bring on the Germains“ lauten die Schlagzeilen in den englischen Sportgazetten, am Sonntag warten im Achtelfinale die Deutschen, die durch ein Tor des türkischen Einwanderers Mesut Özil von Werder Bremen die Ghanaer mit 1:0 besiegten. Die Jungs aus Ghana selbst profitierten vom schlechten Torverhältnis der Australier (die überraschend Serbien mit 2:1 überrannten) und sind die einzigen afrikanischen Vertreter im Achtelfinale. Ihr Gegner: die USA am Samstag.

 

Als Top-Favorit der 19. Fußball-Weltmeisterschaften gilt weiterhin Argentinien, die mit einem Punktemaximum von 9 alle Vorrundenspiele für sich entschieden. Dementsprechend mit großer Klappe ausgestattet Trainer und Enfant-Terrible Diego Maradona, der nicht nur die Schiedsrichter wegen nicht geahndeter Fouls an Stürmerstar Lionel Messi, sondern auch den WM-Ball kritisierte. Zitat „Der Jabulani geht nicht dorthin, wo er hinsoll.“ Für die Argentinier anscheinend aber doch, im Achtelfinale trifft man auf die Mexikaner, die in einem spannenden Schlagabtausch 0:1 gegen Uruguay unterlagen. Man befürchtete in diesem Match eine für beide günstige Remis-Schiebungspartie a la Deutschland-Österreich in Gijon 1982 (die übrigens die Parallel-Ansetzung der letzten Gruppenspiele auslöste) – für so eine Peinlichkeit sind sich die Südamerikaner allerdings zu stolz.

 

Auf der Strecke blieben andere: die Südafrikaner, die allerdings nach einem 2:1-Sieg gegen die Franzosen frenetisch gefeiert wurden, und letztere. „Adieu Les Bleus“ – über den Abschied der Franzosen freuten sich sogar die eigenen Fans. „Hurensohn“-Beschimpfungen, Fast-Massenschlägerei zweier Teamblocks im Mannschaftsbus, Trainings-Boykott, Suche nach einem Maulwurf im Team, Rücktritt des Teamdirektors, ein schwächelnder, selbstgefälliger Trainer – die Population der „Grande Nation“ verzeiht ein derartig schlechtes Benehmen nicht. Auch die Medien nicht. "Nachdem sie das Wochenende Gewerkschaftler und Geheimagenten gespielt haben, haben sie natürlich zum dritten Mal in Folge bei dieser WM das Fußballspielen vergessen." – so die France Football. Der neue Teamchef Laurent Blanc wird es schwer haben, eine neue schlagkräftige, teamfähige Mannschaft ohne eitle Starikonen zu formen. Vorerst geht es aber zum Rapport – Staatspräsident Nicolas Sarkozy verlangt vollste Aufklärung der Chaosvorfälle und bespricht sich bereits Donnerstags mit Barcelona-Star Thierry Henry, der – frühzeitig ohne die Mannschaft – die Heimreise angetreten hat.

 

DIE ACHTELFINALSPIELE (TEIL 1 – 26./27. JUNI)

 

URUGUAY – SÜDKOREA

USA – GHANA

 

DEUTSCHLAND – ENGLAND

ARGENTINIEN - MEXIKO

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Eli (Sonntag, 22 Juli 2012 04:47)

    Thanks you drastically for this great and actually insightful report. Everybody will get fantastic specifics from this text.outstanding do the job protect it up. I�m planning to bookmark this website site for came back again all over again in upcoming.Visiting this site daily now. Great info. Keep it up!

  • #2

    Ondřej (Dienstag, 25 September 2012 16:26)

    good post