"Bauer sucht Sau" - Kann denn Schwachsinn Sünde sein ?

Star-DJ´s mit über 20.000 Euro Gage, die trotzdem die Party People mit ihren sperrigen Techno-Beats vertreiben, Mallorca-El Arenal-Parties, bei der es die Männer auf der Bühne mit Prostituierten treiben, All-Inklusive-Besäufnisse im trivialen Bermuda Dreieck Wiens. Event-Veranstalter weltweit versuchen mit innovativ-kreativ-primitiven Tricks, die Nachtschwärmer in ihre Lokale zu locken. So auch ein Party-Macher im oberösterreichischen Öpping bei Rohrbach.

 

Dessen Tanzpalast lockte letzten Freitag mit dem ambivalenten Top-Event "Bauer sucht Sau". Laut Flyer war die keineswegs vierbeinig und hatte auch kein Ringelschwänzchen. Nun mag manche weibliche Holde manchmal auch ein Schwein sein (das sind die Männer aber auch) - der Frauentreff Rohrbach konnte das nicht auf sich sitzen lassen und beschwerte sich u.a. bei der Gleichbehandlungsanwaltschaft, die nun eine Beschwerde beim österreichischen Werberat einleitete. Der Veranstalter dazu lapidar: "Man müsse die Zielgruppe zwischen 16 und 22 mit aufreizenden Sprüchen anlocken. Hier in Österreich wäre es allen am liebsten, wir veranstalten einen Kerzlabend."

 

Die Angst geht um in der Bildungs-, Tourismus- und Kulturmetropole Krems. Unterstützen nun auch bald Erntehelfer die schweinegeilen Singles bei der Suche nach der Traumsau ? Karaokt die verschlammte Miss Piggy "Du musst ein Schwein in dieser Welt", um ihren Bauern-Prinzen ins Bett zu kriegen ?" Tanzt die Landjugend zwecks Rauschmaximierung mit Gummistiefeln und Loden-Outfit ein ? Unter Ehrenschutz des Oberradlbrunner Superpraktikantenjägers ?

 

Die Vorzeichen stehen schlecht, bewegen sich doch schon einige Pseudo-Hangars und Almkneipen der Umgebung am Rande musikalischer und stylischer Falltiefe. Dort wo Greenhorns ins Alphorn blasen und Hugonotten die nicht mehr ganz Taufrischen mit "Ich fange nicht mehr was an einem Sonntag an, weil der Sonntag mir den Johnny nahm" zum multiplen Orgasmus treiben. Lieber "Herr der Säue", lass diesen Kelch an uns vorübergehen !

Kommentar schreiben

Kommentare: 0