Diebstahl in Kremser Wettlokal durch Angestellte (?) - 16.000 Euro verschwunden !

"Spiele gibt´s zu spielen viele", manche sind legal, manche illegal, manche zumindest moralisch verwerflich. Welche Spiele in einem bekannten Kremser Wettlokal durchgeführt wurden, ist mehr als fraglich. Eine 25jährige Angestellte, der vom Chef die Aufgabe übertragen wurde, die Tageslosungen zu verwalten, soll innerhalb von 2 Monaten um die 16.000 Euro abgezweigt haben. Laut ersten Ermittlungen soll sie das Geld im Wettlokal selbst verspielt haben (was wenig glaubwürdig ist, kennt sie aus ihrer nun verlorenen Arbeit doch genug depressive Gestalten, die ihr sauer verdientes Geld dem Glücksspielmoloch ausgeliefert haben). Fakt ist nur, dass das Geld verschwunden ist und der Unternehmer Anzeige wegen schweren Diebstahls (§ 128 StGB - qualifiziert ab einem Betrag von 3.000 Euro) eingelegt hat.  

 

Es stellt sich hier auch die Frage, ob man hier überhaupt von einem Unternehmer sprechen kann. Wer monatelang nicht erkennt, dass die Einnahmen unbemerkt das Lokal (in die Privatwohnung der Beschuldigten) verlassen bzw. dies duldet, dem darf man - abgesehen vom "Trau schau, wem"-Prinzip - getrost die Fähigkeit zu diesem Job absprechen. Nicht der einzige überforderte oder grob fahrlässig handelnde "Chefe" in der Alpenrepublik - beim KSC sind 95.000 Euro Steuerschulden ausständig, in Gary Keszlers Aids-Life-Verein fehlen 600.000 Euro Einnahmen, in der Causa Kartnig mindestens 8 Millionen Euro. Die Buchhaltung als Final Overkill und Himmelfahrtskommando von Unternehmern, Vorstandsvorsitzenden und Vereinsfunktionären auf ihrem selbstgefälligen "Laissez-Faire Trip", der Schleuderstuhl ist wohl die geringste Strafe für deren Scheitern.

 

Auch für die Angestellte sehen die Zukunftsaussichten wenig rosig aus - bei schwerem Diebstahl droht eine Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahre. Bisheriger ordentlicher Lebenswandel, eine etwaige finanzielle Notlage, diagnostizierte Spielsucht oder ein Geständnis können sie aber eventuell vor schwedischen Gardinen retten. Die Hoffnung stirbt zuletzt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Headphones (Mittwoch, 19 Oktober 2011 09:46)

    I am decide to put this into use one of these days.Thank you for sharing this.To Your Success!