TING TINGS @ Flex Vienna

"They call me hell, they call me Stacey, they call me her, they call me Jane, that´s not my name". Recht hat sie - her name is Katie White, und gemeinsam mit dem ehemaligen Kunststudenten Jules de Martino bildet sie "THE TING TINGS", deren Name aus der chinesischen Mandarinsprache abgeleitet ist und soviel wie "Listen, Listen" bedeutet.

 

Samstag abend gastierte die durch Club-Events (in einer Mühle Salfords nahe Manchester) und MySpace bekanntgewordene englische Band im Wiener Underground-Club Flex. Der erste Österreich-Gig war seit Wochen ausverkauft und lockte nicht nur Indie- und Studentenpublikum, sondern auch viele Teenager Girls an den Donaukanal. Und Vocalistin Katie, äußerlich und gesanglich eine coole Post-Punk-Reinkarnation von "Blondie" Debbie Harry, war nicht nur für die männliche Fan-Schar ein sexy Eyecatcher. Nach dem Opener "We walk" gestand sie zwar, abgelesen von einem schlichten Zettel, "Mein Deutsch ist scheiße", der Ting Tings-Sound dagegen war Electro-Pop-Power pur von der ersten bis zur letzten Minute des Konzerts.

 

Während Miss White, mit Gitarre "bewaffnet", die Hits ihres Nr.1-Albums "We started nothing" (inkl. "Great DJ", "Be the One" und dem Best UK-Video-Track "Shut up and let me go") präsentierte, sorgte Jules de Martino auf den Drums und dem Piano für tanzbare Sound-Beats. Strictly with "Sunglasses at Night", da er gesundheitliche Probleme mit grellem Licht hat, wodurch Blitzaufnahmen im Auditorium verboten sind. Am Ende des Konzerts stellt er sich aufs DJ-Mischpult und mixt u. a. "Ghostbusters" mit den "99 Luftballons", sozusagen die Ouvertüre für die allerletzte Zugabe, dem Superhit "That´s not my Name", bei dem die Massen restlos ausflippen.

 

Einziges Manko: Die etwas zu kurze Dauer des Konzerts, die aber dem englischen Duo aufgrund der derzeit noch geringen Songauswahl nicht anzulasten ist. Album Nr. 2 wird übrigens gerade in Berlin und Paris eingespielt, der Sound leicht variiert in Richtung Brass Section und Saxophon. Vielleicht bereits bald in heimischen Gefilden hörbar, und zwar beim Frequency in St. Pölten, wo die Ting Tings im August 2009 einer der Headliner sind. Man darf gespannt sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0