Krems - The Last Blue Revolution !

Red Bull lud zur "Blue Revolution" in die vor allem in der Halle 1 top dekorierten Österreich-Hallen, und die Massen strömten. Im Gegensatz zu den letzten Events in der Donaumetropole, die im ehemaligen Millennium und auf der Prinz Eugen (unter Hosting des Star Night Clubs) mit jeweils einer Sound-Direction stattfanden, wurden Samstag Nacht 3 Floors mit unterschiedlichem Sound und Ambiente aufgeboten.

 

"Music makes the people come together"-Disco-Sound in der Halle 1, dazu die Bars von Alex Lengauer, Martin Neger (auf der Piste im Mickey Rourke-Oscar-Totally-White-Outfit), Armin Oswald und Soundstore-Technik-Mastermind Gerhard Grossauer. In der Halle 2 sorgten die Vienna Calling-DJ´s rund um Tom Snow und DJ Ronaldo mit MC Spot und sexy Military Dancers für housige Atmosphere, coole Cocktails & Heineken-Bier wurden u.a. serviert von der Miss Niederösterreich-Aspirantin Sarah Weninger und XO-Barkeeperin Ines in der VIP-Bar. Bei den "nackten" Bodypainting-Barladies neben dem Dancefloor wurde der schnelle Drink zur langsamen Nebensache. Für die weiblichen Party People gab es muskulöse Studio 54-Boys zum Schnuppern. "Some like it hot", so wie es kongenial auf dem nächtlichen Outfit einer Party-Lady geschrieben war. In der Halle 3 dröhnten Drum´n´Bass, Minimal Techno und die supercoolen Ting Tings unter der "Beatpatrol"-Patronage des Warehouses St. Pölten, wo man sich bereits jetzt auf das Electronic Festival im Juli 2009 freut.

 

Einziger Wermutstropfen einer sensationellen Party-Nacht: der gleichzeitige Einlass von 3000 (!!!!) Party People zwischen 21 Uhr und 23 Uhr wegen einer seltsamen Ticket-Garantierestriktion und der darauffolgende Massenandrang bei der Garderobe. Der Ruf nach einem modernen Veranstaltungszentrum in der Studenten- und Kulturhochburg Krems wird (auch wegen der fehlenden sanitären Anlagen in den Österreich-Hallen) sowieso immer lauter. Dann wird Red Bull, das durch den Salzburg-Sololauf in der Bundesliga auch sportlich auf dem Höhenflug ist, bald wieder in Krems seine Zelte aufschlagen. Allerdings unter einer neuen Trademark. Denn die bisher größte "Blue Revolution" am 28. Februar war gleichzeitig auch die letzte.

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.