Justiz: Stoppt die Laienrichter !

Der Fall Hirtzberger sorgt wieder für Aufregung ! Am 22. Jänner hätte bereits die Verhandlung 2. Instanz vor dem OGH stattfinden sollen, stattdessen hat Nikolaus Rast, der Verteidiger des in 1. Instanz wegen Mordversuchs zu 20 Jahren verurteilten Heurigenwirts Helmut Osberger, einen Antrag auf Protokollberichtigung eingebracht - Thema: Ein Geschworener soll während der Verhandlung im Landesgericht Krems eingeschlafen sein.

 

Dass die Laiengerichtsbarkeit so schnell wie möglich abgeschafft werden muss, zeigt ein einfaches Beispiel: Stiehlt jemand im Supermarkt eine CD, dann entscheidet ein Berufsrichter über dessen Schuld und Strafe. Verübt jemand einen Mord, dann entscheiden 8 "einfache" Geschworene aus dem Volk ohne rechtliches Wissen alleine (!), ob der Verdächtige die Tat begangen hat oder nicht. Gemeinsam mit den 3 Berufsrichtern wird dann über die Strafe abgestimmt.

 

Dazu Top-Verteidiger Rast: "Sie haben Schnupfen, der Arzt alleine behandelt sie. Bei Grippe holt sich der Mediziner noch zwei Personen aus dem Volk dazu, und bei einem Herzinfarkt entscheidet nur das Volk wie vorzugehen ist." Dem ist nichts hinzuzügen, außer dass diesem System der Laiengerichtsbarkeit ein schnelles Ende gesetzt werden muss.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Headphones (Mittwoch, 19 Oktober 2011 09:46)

    I am decide to put this into use one of these days.Thank you for sharing this.To Your Success!